Lasik und Augen Lasern günstig

Femto-LASIK – Kosten, Preisvergleiche, Ablauf

Die Femto-LASIK ist das fortschrittlichste Verfahren in der Refraktiven Chirurgie. Mit der Femto-LASIK kann man Fehlsichtigkeiten wie Kurz- oder Weitsichtigkeit so beheben, dass der Patient danach keine Sehhilfe mehr benötigt. Mit einem speziellen Laser verändert der Augenarzt bei der Femot-LASIK die Lichtbrechungseigenschaften der Hornhaut und kann dadruch den Brennpunkt in die gewünschte Richtung verschieben. Die Femto-LASIK unterscheidet sich dabei von der herkömmlichen LASIK in der Methode, mit der die Hornhaut für die eigentliche LASIK vorbereitet wird. So wird bei der Femto-LASIK der Schnitt in die Hornhaut mit einem so genannten Femtosekundenlaser gesetzt, während bei der herkömmlichen LASIK der Schnitt mechanisch mit einem speziellen Hornhauthobel erfolgt.

Preise für Femto-LASIK

Die modernen LASIK-Verfahren haben eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit und vor allem bei den neuesten Verfahren sind Nebenwirkungen und Risiken selten. Der Preis für eine Femto-LASIK liegt in der Schweiz bei durchschnittlich etwa 5.000-6.000 CHF, wobei es jedoch grosse Preisunterschiede gibt. Es lohnt sich daher auf jedem Fall, vor der Behandlung die Preise verschiedener Augenärzte und Augenkliniken zu vergleichen. Die Kosten der Femto-LASIK lassen sich über den Preisvergleich auf bis zu 3.200 CHF senken, wenn man z.B. auch eine Behandlung in Deutschland in Betracht zieht. Mit relativ kurzer Anreise können Sie sich so eine Femto-LASIK zu einem günstigen Preis leisten.

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich Kostenschätzungen von verschiedenen Ärzten einholen und einfach und bequem die Preise vergleichen. Dabei bieten Augenärzte in Deutschland den Patienten oftmals eine LASIK für unter 2000 € an - und zwar von anderen Patienten empfohlene Augenärzte.

Das Funktionsprinzip der Femto-LASIK

Bei der Femto-LASIK wird mit einem speziellen Laser die Krümmung der Hornhaut modifiziert, so dass sich die Lichtbrechungseigenschaften verändern. So wird es möglich, den Brennpunkt der optischen Einrichtung zu verschieben und eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Bei der Kurzsichtigkeit liegt zum Beispiel der Brennpunkt der Augenlinse zu weit vor der Netzhaut. Mit einer Femto-LASIK kann man diesen Fehler korrigieren, indem die Krümmung der Hornhaut etwas abgeflacht wird. Dadurch wird das einfallende Licht weniger stark gebrochen, wodurch sich der Brennpunkt weiter nach hinten verschiebt. Durch exakte Berechnungen und Messungen wird ermittelt, wie stark die Hornhaut abzuflachen ist, damit der Brennpunkt genau auf der Netzhaut liegt. Die Steuerung des Lasers wird bei der Femto-LASIK von einem Computer übernommen. Dadurch ist höchste Präzision bei der Behandlung garantiert.

Ablauf der Femto-LASIK

Zunächst führt der Augenarzt eine gründliche Untersuchung der Augen durch, um festzustellen, ob die Augen des Patienten für das Verfahren der Femto-LASIK geeignet sind. So ist z.B. eine ausreichende Dicke der Hornhaut notwendig, um eine Femto-LASIK durchführen zu können. Denn nur bei ausreichender Hornhautdicke können bei einer Femto-LASIK die nötigen Hornhautzellen abgetragen werden. Ist die Hornhaut zu dünn, ist eine ausreichende Modellierung der Hornhautkrümmung nicht möglich. Zudem darf der Grad der Fehlsichtigkeit gewisse Grenzwerte nicht überschreiten.

Sind alle Voraussetzungen gegeben, kann der Augenarzt mit der Femto-LASIK beginnen. Er stellt zunächst durch exakte Berechnungen und Messungen fest, wie die Veränderung der Hornhaut-Krümmung zu erfolgen hat. Anschliessend wird, nach einer lokalen Betäubung der Augen durch spezielle Augentropfen, eine kleiner Schnitt in die Hornhaut gesetzt und eine Hornhaut-Lamelle zur Seite geklappt. In diesem Punkt unterscheidet sich die Femto-LASIK von der herkömmlichen LASIK-Behandlung. Während dort der Schnitt in die Hornhaut mechanisch mit einem sog. Hornhauthobel (Mikrokeratom) durchgeführt wird, verwendet der Augenartz bei der moderneren Femto-LASIK einen speziellen Laser (Femtosekunden-Laser), um den Schnitt in die Hornhaut zu setzen. Der Vorteil der Femto-LASIK liegt darin, dass der Schnitt in die Hornhaut mit grösserer Exaktheit durchgeführt werden kann.

Ist die kleine Hornhautlamelle zur Seite geklappt und das darunter liegende Gewebe freigelegt, beginnt das eigentliche LASIK-Verfahren. Durch den speziellen Laser werden die Hornhautzellen in den vorausberechneten Bereichen aufgespalten und abgetragen und die Krümmung gezielt verändert. Danach wird die Hornhautlamelle wieder an Ihre ursprüngliche Position zurückgeklappt, wo sie nach kurzer Zeit wieder festwächst.

* Es handelt es sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Der Arzt gibt demnach kein verbindliches Angebot ab.
Weitere Kostenschätzungen sowie die Abrechnung können über oder unter diesen Beträgen liegen. Mehr Hinweise finden Sie hierzu bei: So geht es, Hilfe, AGB.

** Hier werden alle laufenden und abgelaufenen Preisvergleiche angezeigt.